Tagung
| Ludwig-Bölkow-Haus der IHK zu Schwerin | Schwerin
Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin

Veranstalter: Akademie Schwerin e.V.

8. Energieforum Mecklenburg-Vorpommern

Die Akademie Schwerin e.V. lädt gemeinsam mit Kooperationspartnern erneut zum jährlichen „Energieforum Mecklenburg-Vorpommern“ ein. Dabei werden aktuelle Fragestellungen und Entwicklungstendenzen der Energiepolitik, Lösungsansätze und Herausforderungen bei der Umgestaltung des Energiemarktes sowie - als diesjähriger Schwerpunkt - Rolle und Potentiale der Wasserstoffwirtschaft diskutiert.

 

Wichtige Fragen stehen derzeit energiepolitisch im Raum und füllen die Schlagzeilen: Nach dem Ausstieg aus der Atomkraft scheint nun auch das Ende der Kohlekraft in Deutschland beschlossene Sache. Welche Energieträger können wann und zu welchen Konditionen die entstehende Lücke füllen? Welche Folgen ergeben sich für Unternehmen, Kommunen oder auch Privathaushalte? Welche Entwicklung nimmt der forcierte Aufschwung der Elektromobilität und welche Potentiale bietet Wasserstoff dabei als Energieträger?

 

Die Veranstalter laden herzlich ein, diese und weitere Fragestellungen rund um das Thema "Energiewende" mit den beteiligten Vortragenden am 27. Februar 2019 ab 09:00 Uhr zu diskutieren. Die Teilnahme am Forum ist kostenfrei.

 

Die Akademie Schwerin lädt gemeinsam mit Kooperationspartnern - der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin, den Stadtwerken Schwerin und der WEMAG AG - erneut zum jährlichen „Energieforum Mecklenburg-Vorpommern“ ein. Dabei werden aktuelle Fragestellungen und Entwicklungstendenzen der Energiepolitik, Lösungsansätze und Herausforderungen bei der Umgestaltung des Energiemarktes sowie - als diesjähriger Schwerpunkt - Rolle und Potentiale der Wasserstoffwirtschaft diskutiert.

 

Wie in den Vorjahren werden auch diesmal deutschlandweite und landesbezogene Perspektiven, politische und unternehmerische Fragestellungen wie auch technologische Entwicklungen in großer Bandbreite in Vortrag und Gespräch aufgenommen. Dabei freuen sich die Veranstalter auf die Beteiligung des Energieministers von Mecklenburg-Vorpommern, eines Vertreters des DIHK und mehrerer Fachleute aus der Wirtschaft. Mit einem wissenschaftlichen Beitrag erfolgt schließlich ein Blick auf die "Norddeutsche Energiewende 4.0" und damit verbundene Erfahrungen bei unseren Nachbarn in Hamburg und Schleswig-Holstein.

 

Wichtige Fragen stehen derzeit energiepolitisch im Raum und füllen die Schlagzeilen: Nach dem Ausstieg aus der Atomkraft scheint nun auch das Ende der Kohlekraft in Deutschland beschlossene Sache. Welche Energieträger können wann und zu welchen Konditionen die entstehende Lücke füllen? Welche Folgen ergeben sich für Unternehmen, Kommunen oder auch Privathaushalte? Welche Entwicklung nimmt der forcierte Aufschwung der Elektromobilität und welche Potentiale bietet Wasserstoff dabei als Energieträger?

 

Die Veranstalter laden herzlich ein, diese und weitere Fragestellungen rund um das Thema "Energiewende" mit den beteiligten Vortragenden am 27. Februar zu diskutieren. Die Teilnahme am Forum ist kostenfrei.

 

Programm des 8. Energieforums Mecklenburg-Vorpommern

am 27. Februar 2019

 

09:00 Begrüßung und Einführung

Joachim Bussiek, Direktor der Akademie Schwerin e.V.

 

09:05 Grußwort

Industrie- und Handelskammer zu Schwerin

 

09:15 Die Energiewende gestalten - die Sicht der Wirtschaft

Thomas Bullmann, Referatsleiter Wärmemarkt, Kraftstoffe

beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag

 

10:00 Die neue Energiewelt - Sektor übergreifend, flexibel und digital

Thomas Murche, technischer Vorstand WEMAG AG

 

10:45 Kaffeepause

 

11:00 Aktuelle Aspekte der Energiepolitik in Mecklenburg-Vorpommern

Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern

 

12:00 Mittagspause; Imbiss

 

12:45 KWK als Stütze der Energiewende - Bedeutung der KWK-Förderung zur Integration von erneuerbaren Energien am Beispiel der

Stadtwerke Schwerin

René Tilsen, Bereichsleiter Erzeugung bei den Stadtwerken Schwerin

 

13:30 NEW 4.0 - Innovation für die Energiewende - Perspektiven der Sektorkopplung

Professor Dr. Werner Beba, Leiter Competence Center Erneuerbare Energien & Energieeffizienz an der HAW Hamburg

 

14:15 Vortrag zum Thema "Elektromobilität mit Wasserstoff"

Dr. Ing. Ulrich Bünger, Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH

 

15:00 Kaffeepause

 

15:15 Podiumsdiskussion zur Bedeutung der Wasserstoffwirtschaft für die Energiewende Moderation Dr. Josef Wolf, Geschäftsführer Stadtwerke Schwerin

 

Veranstaltungsende gegen 16:15

Moderation des Forums: Joachim Bussiek

Nach jedem Vortrag besteht die Möglichkeit zu Fragen aus dem Plenum an die Referenten.

 


Anmeldung und Kontakt


Um Anmeldung wird bis 22.02.19 gebeten

per Fax 0385/ 555 70 9-13, Mail sekretariat@akademie-schwerin.de oder Telefon 0385/ 555 70 90