Vortrag, Lesung, Diskussion
| Zoom | Online
Livediskussion

Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung MV

Wertvolle Arbeit - Zu Veränderungen in der Ernährungsindustrie durch und nach Corona

Livediskussion mit dem DGB

 

 

auch in der Ernährungsbranche hat die Corona-Pandemie fühlbare Auswirkungen, jedoch in zwei ganz unterschiedliche Richtungen. Während in der Ernährungsproduktion und -industrie die Versorgungssicherheit im Mittelpunkt stand und es hier (Fleischindustrie, Fertigprodukte, Bäckereien usw.) zum Teil zu einer deutlichen Mehrarbeit kam, wurde das Hotel- und Gaststättengewerbe komplett heruntergefahren.

 

In beiden Bereichen hat die Krise dazu geführt, dass die Arbeitsbedingungen der Angestellten mehr als üblich im Blickfeld stehen. Zwar wurden in Mecklenburg-Vorpommern keine Skandale aufgedeckt, aber die Situation der Erntehelfer_innen und die Diskussion um das Kurzarbeitergeld haben gezeigt, dass in der systemrelevanten Branche Diskussionsbedarf zur Arbeitssituation und auch zur Höhe von Gehältern besteht.

 

Wie gehen die Firmen, aber vor allem die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Mehr- bzw. Kurzarbeit, den veränderten Arbeitsbedingungen und Hygienestandards um? Was muss und kann sich nach und mit Corona ändern? Wie kann sich die für MV so wichtige Branche für die Zukunft aufstellen?

 

Diese und weitere Fragen wollen wir mit Ihnen und unseren Gästen diskutieren.

Mit dabei:

- Christian Brade, MdL, Arbeitsmarktpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

- Jörg Dahms, Geschäftsführer Gewerkschaft NGG MV

- Ulf Evers, Betriebsrat von den Grabower Süßwaren GmbH

- Jens Matschenz, Geschäftsführer VUMV e.V.

 

Moderation: Renate Heusch-Lahl, freie Journalistin

 

Eine Online-Live-Diskussion im Rahmen der Reihe Veränderungen der Arbeitswelt in Kooperation von FES MV und dem DGB (Regionen Ost Mecklenburg-Vorpommern, Rostock-Schwerin und Vorpommern).

 

Bitte melden Sie sich dafür an. Sie bekommen die Zugangsdaten dann zugeschickt.


Anmeldung und Kontakt


Frederic Werner

schwerin@fes.de

 

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung

Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern

Arsenalstr. 8

19053 Schwerin

Tel. 0385-512789 und 512596, Fax 0385-512595

 

oder unter: www.fes.de/landesbuero-mecklenburg-vorpommern/veranstaltungen