Ausstellung
| Akademie Schwerin
Mecklenburgstraße 59, 19053 Schwerin

Veranstalter: Akademie Schwerin e.V.

Ausstellungseröffnung "Umbruch Ost - Lebenswelten im Wandel"

Zweieinhalb Monate erzwungene Pause - es war viel zu lange still und dunkel im Tagungszentrum der Akademie Schwerin! Wir wollen das nun ändern und laden herzlich zur Eröffnung einer Ausstellung der „Bundesstiftung Aufarbeitung“ zur Geschichte der deutschen Einheit unter der Überschrift „Umbruch Ost – Lebenswelten im Wandel“ ein. Mit dabei: ein spannender Zeitzeuge zur Grenzöffnung im Herbst 89 und eine Diskussion zum Zusammenwachsen von Ost- und Westdeutschland seit 1990.

„Umbruch Ost – Lebenswelten im Wandel“:

 

Unter dieser Überschrift wollen wir am 30. Juni ab 18:00 Uhr in den Räumen der Akademie Schwerin zunächst ins Gespräch kommen - zu den Umbrüchen, die seit 1990 die Lebenswelten der Menschen vor allem in Ostdeutschland prägten, zu ganz persönlichen und vielleicht auch ganz unterschiedlichen Bilanzen von 30 Jahren deutscher Einheit. Wir wollen mit Wolfgang May einen interessanten Gast begrüßen, der die Grenzöffnung 1989 im Raum östlich Ratzeburg aus westdeutscher Perspektive nicht nur live erlebt, sondern vor Ort verantwortlich mitgestaltet hat. „Umbruch Ost – Lebenswelten im Wandel“ bietet mit zwanzig Thementafeln den Rahmen, im Anschluss an ein Programm mit Vortrag und Diskussion das Thema des Abends weiter individuell anzugehen, sich mal wieder zu begegnen, auszutauschen - und unter Einhaltung des nötigen Abstands vielleicht sogar auf 30 Jahre deutsche Einheit anzustoßen…


Anmeldung und Kontakt


Aufgrund der derzeit notwendigen Abstände sind aktuell in der Akademie keine Veranstaltungen mit mehr als 14 Personen zugelassen. Es wird also ein nur kleiner Kreis am 30. Juni… Die Teilnahme erfordert in Zeiten von Corona daher eine zeitnahe und verbindliche Anmeldung: am besten telefonisch unter 0385 555 70 9-0 oder per Mail unter sekretariat@akademie-schwerin.de.

 

Wir freuen uns auf Sie!