Einladung zur Mitwirkung an den Tagen der politischen Bildung MV

Vom 15. September bis 3. Oktober 2020 in ganz Mecklenburg-Vorpommern

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gegenwärtige Zeit ist auf unterschiedliche Art schwierig. Vermutlich jede und jeder persönlich, aber auch die Gesellschaft als Ganzes müssen sich neu orientieren. Die demokratische Gemeinschaft sucht nach Antworten auf die Bewältigung einer solchen Krise. Wir sehen, dass vorpolitische und öffentliche Diskussionsräume in den letzten drei Monaten gefehlt haben. Es wird Zeit, dass alle Anbieter politischer Bildung und diejenigen, die öffentliche Gesprächsräume eröffnen, wieder deutlich zeigen: Wir sind da und wollen Menschen kontrovers miteinander ins Gespräch bringen.

Im letzten Jahr hatten wir einen guten Auftakt der „Tage der politischen Bildung“, mit der Absicht, die politische Bildung im Land vorzustellen. Insgesamt haben rund 30 Träger über 40 Veranstaltungen durchgeführt.

Unter dem Motto „Was hält die Gesellschaft zusammen?“ wollen wir die letztjährige Initiative der Tage der politischen Bildung aufgreifen und mit Ihnen gestalten.

Das Motto verbindet die oben geschilderten Absichten mit dem Jubiläum der Einheitsfeier. Und so sollen die Tage der politischen Bildung in diesem Jahr vom internationalen Tag der Demokratie am 15. September bis zum 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, andauern. Die Angebote an diesen Tagen können, müssen sich aber nicht zwangsläufig, an dem Motto orientieren.

Nun ist es in diesen Zeiten auch für uns nicht so leicht, ein Angebot der politischen Bildung sicher zu planen. Wir alle haben erlebt, dass direkte Begegnungen eine Zeitlang nicht möglich waren. Aber weil das Anliegen der politischen Bildung eher noch wichtiger geworden ist, möchten wir Sie herzlich bitten, sich mit Ihrem Angebot zu beteiligen und Ihre Institution, Ihren Verband, Verein, Ihre Initiative bzw. Ihr Engagement vorzustellen. Das können eine sowieso geplante Maßnahme oder/und eine extra für diese Tage konzipierte Veranstaltung sein. Ideen wären Diskussionen, Referate, Ausstellungen, Tag der offenen Tür, Workshops etc. – die gesamte Bandbreite der politischen Bildung - online wie auch analog als Präsenzveranstaltung - ist möglich.

Der Ort der Veranstaltung ist ebenso wie der Tag, die Uhrzeit und die Dauer frei von Ihnen bestimmbar. Auch die Art des Angebots legen Sie fest. Für die Angebote gelten die Vereinbarungen des Beutelsbacher Konsens. Sollten für Ihre Angebote finanzielle Mittel notwendig sein, verweisen wir auf die Fördermöglichkeiten der LpB (www.lpb-mv.de/foerderung/)

Wir freuen uns, wenn Sie sich dieses Jahr erneut oder erstmals bei den Tagen der politischen Bildung einbringen. Geben Sie bitte eine kurze Rückmeldung per Email unter poststelle(at)lpb.mv-regierung.de, ob eine Mitwirkung grundsätzlich in Betracht kommt. Für die Nennung des konkreten Angebots haben Sie dann bis Ende August Zeit. Die Veranstaltungen werden auf der Veranstaltungsdatenbank der LpB (https://www.lpb-mv.de/veranstaltungen/ ) zentral gesammelt und prominent auf einer Seite präsentiert. Die Veranstaltungen können ab sofort auch unter dem Link: https://www.lpb-mv.de/nc/veranstaltungen/login-fuer-externe-abieter/ hochgeladen werden. Die Zugangsdaten - sofern noch nicht vorhanden - können über die LpB  (Herr Dr. Steffen Schoon) unter s.schoon(at)lpb.mv-regierung.de per Email angefordert werden.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Team alles Gute und vor allem Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen

Das Organisationsteam der Tag der politischen Bildung

Veranstaltungen




| Außenstelle Velgast des Regionalen Beruflichen Bildungszentrums des Landkreises Vorpommern-Rügen

Ausstellung „Fotografien von Yuli Möller“


Kontakt

Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern

Tel: 0385 - 58817950
E-Mail:poststelle(at)lpb.mv-regierung.de