Tagung
| Hochschule Wismar
Philipp-Müller-Str. 14 | 23966 Wismar

Veranstalter: Landeszentrale für politische Bildung

7. Jahreskongress zur politischen Bildung in Mecklenburg-Vorpommern: „Medien und politische Bildung“.

Der 7. Jahreskongress zur politischen Bildung in Mecklenburg-Vorpommern fand am 12. September 2014 in der Hochschule Wismar statt. Die Konferenz, zu der 150 Teilnehmer kamen, stand unter dem Motto: „Medien und politische Bildung“.

Der Intendant des Norddeutschen Rundfunks (NDR), Lutz Marmor, zeigte Möglichkeiten und Grenzen politischer Bildung in den Medien auf. Was die Leitlinien von verantwortungsvollem, seriösem Journalismus sind und welchen Auftrag hierbei die politischen Magazine, das Inforadio sowie die Kindersendungen der Öffentlich-Rechtlichen erfüllen, hierzu gab Marmor interessante Ein- und Ausblicke.

In der anschließenden Podiumsdiskussion diskutierten Lutz Marmor (Intendant des Norddeutschen Rundfunks (NDR), ARD-Vorsitzender), Mathias Brodkorb (Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern), Dr. Gudrun Heinrich (Universität Rostock), Andreas Ebel (Chefredakteur Ostsee-Zeitung), Klaus-Dieter Kaiser (Direktor Evangelische Akademie der Nordkirche) und Jochen Schmidt (Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern) die Rolle von Medien als Politikvermittler und loteten aus, wo diese hilfreich und wann sie politischer Bildung abträglich sein können. Dass die Darstellung von Politik noch keine politische Bildung ist und wie politische Berichterstattung informative Einblicke in komplexe Entscheidungsprozesse vermitteln, somit Deutung und Einordnung von Nachrichten ermögliche, wurde aktiv diskutiert.

Am Nachmittag wurde dann in 6 Workshops, z.B. zur Mediendemokratie als Thema für den Schulunterricht oder zu neuen und alten Medien-Formaten in der politischen Bildung, wurde die Bedeutung und Vielfalt von Medien in der politischen Bildungsarbeit vermittelt und diskutiert.