Vortrag, Lesung, Diskussion
| Rathaus | Greifswald
Markt

Veranstalter: Konrad-Adenauer-StiftungEhrenamtsstiftung MV

Zu alt, zu weitläufig, alleingelassen? - Stirbt das Ehrenamt?

Impulsvortrag und Diskussionsrunde über die Zukunft des Ehrenamtes

Das Ehrenamt nimmt in der Gesellschaft eine starke Rolle ein und wird von vielen Seiten geehrt und anerkannt.

Doch wird dies in Zukunft Bestand haben? Gibt es in einem Staat, der durch Strukturwandel, Digitalisierung, Bürokratie, Überalterung der Gesellschaft usw. geprägt ist, noch genug Menschen, die sich engagieren und Verantwortung übernehmen? Fühlen sich diese Menschen genug wertgeschätzt, oder sorgen immer neue Probleme für einen Rückgang des Ehrenamtes? Was muss getan werden, um Vereine und Initiativen effektiv zu unterstützen?

 

Diese und weitere Fragen wollen wir gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus Greifswald und der Umgebung erläutern und diskutieren.

 

Es laden ein die Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung in Greifswald und die Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern.

 

Referent Impulsvortrag:

 

Dr. Holger Krimmer, Geschäftsführer der ZiviZ gGmbH

 

Gäste Diskussionsrunde:

 

Dr. Stefan Fassbinder, Oberbürgermeister der Universitäts- und Hansestadt Greifswald

Hannelore Kohl, 1. Vorsitzende der Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern

Michael Sack, Landrat des Landkreises Vorpommern-Greifswald

Vincent Weseloh, Ehrenamtlicher bei der Imagine Foundation

 

Im Anschluss an die Diskussionsrunde laden wir herzlich zu einem kleinen Empfang mit Gebäck und Getränken ein.