Vortrag, Lesung, Diskussion
| Berufsbildungswerk | Greifswald
Pappelallee 2

Veranstalter: Landeszentrale für politische Bildung/DemokratieLaden Anklam

Die Zukunft der Europäischen Union – nach der Wahl und vor dem Brexit

Die Europäische Union ist angesichts des neu gewählten Parlaments und der nach wie vor offenen Fragen zum Brexit in Bewegung. Wir laden alle Interessierte herzlich ein zur Diskussion mit PD Dr. Christian Schweiger über die Zukunft der Europäischen Union im Berufsbildungswerk Greifswald, Pappelallee 2. Beginn 15 Uhr, der Eintritt ist frei!

Eine Veranstaltung des DemokratieLaden Anklam und der Interessengemeinschaft Senioren der Energiewerke Nord GmbH und des ehemaligen Kernkraftwerkes Greifswald.

Das Europäische Parlament ist gewählt, nach zähem Ringen ist Ursula von der Leyen die neue Kommissionspräsidentin. Alte und neue Probleme werden die EU in den nächsten Jahren beschäftigen: Noch immer scheint eine gemeinsame Asyl- und Migrationspolitik in weiter Ferne, das Verhältnis zu den USA ist merklich abgekühlt und die Folgen des wahrscheinlichen Ausstiegs Großbritanniens betreffen nicht nur die wirtschaftliche Dynamik, sondern auch den Frieden an der irischen Grenze.

Mit PD Dr. Christian Schweiger möchten wir u. a. diese Fragen diskutieren: Wie sind der Ausgang der Wahl des Europaparlaments und der neuen Kommissionpräsidentin aus deutscher Sicht zu bewerten? Welchen Themen muss die EU sich künftig stärker allein widmen? Ist ein "Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten" Teil einer Lösung oder würde eine Spaltung der Union dadurch befördert? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass andere Länder dem Beispiel der Briten folgen?

Der Referent

Christian Schweiger lehrt und forscht an der Technischen Universität Chemnitz in Vertretung der Professur "Europäische Regierungssysteme im Vergleich". Promoviert in Derby (Großbritannien) und von 2006 bis 2017 als Associate Professor an der School of Government and International Affairs an der Durham University in Großbritannien tätig, beschäftigt er sich intensiv mit dem Vereinigten Königreich, mit Ursachen und Folgen der Brexit-Entscheidung von 2016, sowie mit den Transformationsprozessen in den osteuropäischen Staaten der EU und der politisch-institutionellen Entwicklung der EU.


Anmeldung und Kontakt


DemokratieLaden Anklam | Annett Freier & Dr. Lars Tschirschwitz | Burgstraße 9 | 17389 Anklam | Tel: 03971 - 24 17 36 | info(at)demokratieladen.de | www.demokratieladen.de | Eine Einrichtung der Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern  zur Förderung demokratischer Kultur im ländlichen Raum