Dancing-Image-Produktion

Macht und Ohnmacht. Die Staatssicherheit in Rostock. Buch und Regie: Jörg Herrmann.

2013 Verwaltungspauschale

Die DVD umfasst drei Filme und weiterführende Textmaterialien und vermittelt ein umfassendes Bild vom Wirken der Staatssicherheit in Rostock.

Im ersten Film (Der lange Schatten der Vergangenheit, 11 Min.) kommen sieben Zeitzeugen an dem Ort, der ihre Biografie einschneidend verändert hat, zu Wort. In kurzen Streiflichtern beleuchten sie, welche Auswirkungen der Aufenthalt in der Rostocker U-Haft bis heute auf sie hat.

Im zweiten Film (Gefangen bei der Stasi in Rostock, 1960–1989, 33 Min.) berichten vier Zeitzeugen über ihre Hafterfahrungen in Rostock. Von der Festnahme über die Zuführung, den Haftalltag, den Umgang mit Schließern und Vernehmern, die Verhöre, den Prozess bis zur Urteilsverkündung lassen sie diese Zeit wieder lebendig werden. Ein Rechtshistoriker ordnet ihre Erlebnisse in den zeitgeschichtlichen Kontext ein.

Der dritte Film (Die Bezirksverwaltung der Staatssicherheit in Rostock, 62 Min.), der u.a. Interviews, Fotos, aktuelle Filmaufnahmen, Akten und Stasilehrfilme präsentiert, spannt den Bogen von den Anfangszeiten der Bezirksverwaltung in der August-Bebel-Straße bis zur Besetzung durch Rostocker Bürger am 4. Dezember 1989.